Endverschlüsse 7,2-36kV

Endverschlüsse für ungeschirmte und bewehrte Dreileiter-Kunststoffkabel mit flexibler Aderlänge für Innenraum und Freiluft 7,2kV EPKT

Beschreibung:

Die Endverschlüsse EPKT bestehen im Wesentlichen aus wärmeschrumpfenden, kriechstromfesten und witterungsbeständigen Isolierteilen, wie Aufteilkappe, Isolierschläuche und Isolatorschirme. Die Innenraumversion EPKT benötigt keine Isolatorschirme. Durch den großen Schrumpfbereich können mit einer Garnitur mehrere Kabelquerschnitte abgedeckt werden.


Endverschlüsse für Motor-Anschlusskästen 7,2kV und 12kV MEV

Beschreibung:

Die Endverschlüsse MEV bestehen im Wesentlichen aus wärmeschrumpfenden und kriechstromfesten Isolierteilen. Die 12kV Ausführung enthält ein Feldsteuersystem. Der Erdanschluss des Kabels wird mittels eines lötfreien Erdanschlusssystems (Rollfeder und Erdungslitze) ausgeführt. Mit einer Zusatzgarnitur kann der Endverschluss bis über die Durchführungen der Phasenanschlüsse isoliert werden. Die Verwendung als normaler Innenraum-Endverschluss mit einer Aderlänge von 450mm ist ebenfalls möglich.


Endverschlüsse für papierisolierte Gürtelkabel für Innenraum 12kV UHGK mit variabler Aderlänge, EPKT mit definierter Aderlänge

Beschreibung:

Die Endverschlüsse UHGK/EPKT bestehen im Wesentlichen aus wärmeschrumpfenden Isolierteilen, die den Anforderungen des Innenraumbetriebes gerecht werden. Als Schutz und zur Isolierung sind über den papierisolierten Adern ölbeständige Isolierschläuche angebracht. Zur Kontrolle des Ölstandes ist das Massereservoir aus durchsichtigem Kunststoff hergestellt. Die Enden der äußeren Schläuche und Formteile werden durch Heißschmelzkleber zuverlässig abgedichtet.


Endverschlüsse für geschirmte Dreileiter-Kunststoffkabel für Innenraum und Freiluft 12kV IXSU-F/OXSU-F oder in hochstromfester Ausführung 12kV EPKT

Beschreibung:

Die Endverschlüsse IXSU-F/OXSU-F bestehen aus kriechstromfesten und witterungsbeständigen Wärmeschrumpfschläuchen mit Feldsteuerbelag, Schirmen, leitfähiger Aufteilkappe und leitfähigem Aderschutzschlauch. Die elektrische Feldglättung an der Absetzstelle der äußeren Leitschicht erfolgt mit gelbem Füllband und einem neuen Feldsteuerbelag mit Dichtfunktion über dem Kabelschuh.
Dieser neue Feldsteuerbelag basiert auf einem Zinkoxid (ZnO). Die verbesserten elektrischen Steuereigenschaften erlauben es, erstmals die Feldsteuerbeschichtung im gesamten Endverschluss aufzutragen. Dadurch werden Einzelkomponente zur Feldsteuerung und Abdichtung minimiert. Der besonders große Schrumpfbereich der verwendeten Komponenten ermöglicht es, mit einer Garnitur mehrere Kabelquerschnitte abzudecken.
Die Innenraumversion IXSU-F benötigt keine Isolatorschirme.

Variante: Hochstromfeste Endverschlüsse bis 125kA EPKT: Die hochstromfesten Endverschlüsse EPKTT18 realisieren die Feldsteuerung mit einem gesonderten Feldsteuerschlauch und schützen den Kabelzwickel mit zusätzlichen Stützbandagen gegen die erhöhten mechanischen Beanspruchungen im Kurzschlussfall.


Endverschlüsse für papierisolierte Einleiter- und Dreimantelkabel für Innenraum 12kV und 24kV IDST

Beschreibung:

Der Endverschluss IDST besteht im Wesentlichen aus wärmeschrumpfenden Isolierteilen, die den Anforderungen des Innenraumbetriebes gerecht werden. Zur Kontrolle des Ölstandes ist das Massereservoir aus durchsichtigem Kunststoff hergestellt. Die Enden der Formteile werden durch Heißschmelzkleber zuverlässig abgedichtet. Die Feldsteuerung erfolgt mittels eines metallischen Deflektors.


Endverschlüsse für geschirmte Einleiter-Kunststoffkabel für Innenraum und Freiluft 12kV und 24kV IXSU-F/OXSU-F, 36kV EPKT

Beschreibung:

Die IXSU-F/OXSU-F Endverschlüsse bestehen aus einem kriechstromfesten und witterungsbeständigen Wärmeschrumpfschlauch mit Feldsteuerbelag, Schirmen sowie kriechstromfestem und witterungsbeständigem Dichtmittel zur hermetischen Abdichtung der Endverschlüsse am Kabelmantel und am Kabelschuh.

Die elektrische Feldglättung an der Absetzstelle der äußeren Leitschicht erfolgt mit gelbem Füllband und einem neuen Feldsteuerbelag mit Dichtfunktion über dem Kabelschuh. Dieser neue Feldsteuerbelag basiert auf einem Zinkoxid (ZnO) als Ableitertechnik. Die verbesserten elektrischen Steuereigenschaften erlauben es, erstmals die Feldsteuerbeschichtung im gesamten Endverschluss aufzutragen. Dadurch werden weniger Komponenten zur Feldsteuerung und Abdichtung benötigt. Die Innenraumversion IXSU-F benötigt keine Isolatorschirme, und der schlanke Aufbau gestattet den Einbau in Kompakt-Schaltanlagen auch bei beengten Verhältnissen. Die Endverschlüsse können bei Bedarf gebogen eingesetzt werden.


Endverschlüsse für geschirmte Einleiter-Kunststoffkabel für Innenraum und Freiluft in Aufschiebetechnik 12kV bis 36kV TFTI/TFTO

Beschreibung:

Das Endverschluss-System TFT besteht aus:

  • einem kriechstromfesten Endverschlusskörper auf Silikonbasis
  • einem Feldsteuerungsmastik
  • einem selbstfließendem Dichtband
  • Montagezubehör

Die Systemkomponenten sorgen durch ihre elektrischen Eigenschaften für das feldsteuernde Verhalten und das Abdichtverhalten für einen sicheren Betrieb des Endverschlusses.

Materialeigenschaften:

Das Elastomermaterial wurde auf der Basis langjähriger Erfahrung mit wärmeschrumpfenden Endverschlüssen entwickelt. Es verbindet maximale Hydrophobie und thermische Beständigkeit, die für Silikone typisch sind, mit ausgezeichneter Erosionsfestigkeit, Witterungsbeständigkeit und Isolationsfähigkeit. Das Feldsteuermaterial ist ein Mastikmaterial, das mit Metalloxiden angereichert ist. Der Vorteil dieses Feldsteuermaterials liegt in seinem nichtlinearen Verhalten im elektrischen Feld. Daraus resultiert das hervorragende Stoßspannungsverhalten. Die physikalischen Eigenschaften gewährleisten eine optimale elektrische Festigkeit der Grenzschichten.
Das selbstfließende Dichtband ist kriechstromfest und erosionsbeständig. Unter dem permanenten Druck des Elastomermaterials bildet es eine feste Abdichtung gegen das Eindringen von Feuchtigkeit.

Endverschlüsse aus Silikon für geschirmte Einleiter-Kunststoffkabel für Innenraum und Freiluft in Aufschiebetechnik 12kV bis 36kV MVTI/MVTO

Beschreibung:

Der Endverschlusskörper besteht aus hochwertigem Silikonkautschuk mit ausgezeichneter Wetterbeständigkeit, Kriechstromfestigkeit und hohem Isoliervermögen. Der Feldsteuerkonus ist in den Endverschluss integriert. Die Endverschlüsse eignen sich für Innenraum- und Freiluftanwendungen unter verschiedensten klimatischen Bedingungen. Die MVTI/MVTO Endverschlüsse sind für dreifach extrudierte Kunststoffkabel bis 42 kV ausgelegt. Sie sind für Schraubkabel – schuhe optimiert, aber natürlich können auch Presskabelschuhe verwendet werden.

Integrierter Feldsteuerkonus

Der Feldsteuerkonus ist geometrisch optimal geformt und besteht aus einem speziellen leitfähigen Silikonkautschuk. Das Material weist die nötigen elektrischen Eigenschaften auf und geht mit dem Isoliermaterial eine dauerhafte mechanische Verbindung ein. Der Feldsteuerkonus befindet sich am Ende der äußeren leitfähigen Schicht des Kabels, um elektrische Felder in diesem Bereich zu minimieren.

Eigenschaften:

  • Einteiliger Endverschluss mit integrierter geometrischer Feldsteuerung
  • Geeignet für Sechskantpressung sowie Schraubtechnik entsprechend IEC 61238
  • Kompaktes Design
  • Langer Kriechweg
  • Einfache Montage
  • Kaum Abfall zur Entsorgung, kein Sondermüll
  • Geprüft nach CENELEC HD.629.1.S2:2006 und IEC 60502-4
  • Hergestellt gemäß ISO 9001 und ISO 14001